Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Diese Seite nutzt zur Darstellung bestimmte Schriftarten von Google, Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser diese Schriftarten. Dabei wird Ihre IP-Adresse samt der Seite (Internetadresse), die Sie besucht haben, an einen Server der Firma Google übertragen. Weitere Informationen zu diesen Googleschriftarten finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google unter https://www.google.com/policies/privacy/. An dieser Stelle können Sie, sofern Sie mit diesen Bedingungen nicht einverstanden sind, die Website verlassen oder die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

"Eure Nahrungsmittel sollen Eure Heilmittel sein

und Eure Heilmittel sollen Eure Nahrungsmittel sein."

Hippokrates von Kos

 

 

 

Ankündigung wegen Praxisschließung!

 

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

 

ich möchte Sie bereits auf diesem Wege informieren, dass meine Praxis zum Ende des Jahres 2019 schließen wird. Ab September 2019 werde ich keine neuen Patienten mehr annehmen können, da es mir dann nicht mehr möglich sein wird, Sie über einen angemessenen Zeitraum zu betreuen.

Warum habe ich mich dazu entschlossen?

Unsere Medizin und unser Gesundheitssystem zielen auf eine Symptombehandlung ab, welche akut aufgetretene Gesundheitsstörungen auf Kassenleistung behandelt. Allgemeine Präventionsprogramme werden ebenso angeboten. Das ist natürlich im Sinne einer Akutversorgung und allgemeinen Gesundheitsvorsorge wichtig, erfüllt aber nicht die Ansprüche einer nachhaltigen Medizin bzw Individualmedizin. Der menschliche Organismus sowie jeder Mensch sind jedoch auch physiologisch (Körperfunktionen) individuell und bedürfen einer individuellen Medizin. Diese Vorgehensweise wird von unserem Medizinsystem nicht umfassend und explizit gefördert, weder im kassenärztlichen noch im privatärztlichen Bereich. Leider wird somit auch den Patienten oftmals der Eindruck vermittelt, es reiche, die generell angebotenen Leistungen in Anspruch zu nehmen, um gesund zu bleiben, gesund zu werden und alte krankmachende Gewohnheiten abzulegen. Wie soll das funktionnieren, wenn auch die alten Gewohnheiten krank gemacht haben? In strukturschwachen Räumen wie hier (Kaiserslautern und Umgebung) gibt es entsprechend auch nicht wie in großen Ballungsgebieten die Menschen, die sich eine Individualmedizin persönlich leisten wollen und auch können. Vor allem werden die Menschen falsch aufgeklärt bzw. zu wenig aufgeklärt. Woher soll dann jeder Einzelne wissen, was man besser ändern sollte? Die aktuelle Digitalisierung der Medizin geht ebenfalls in die falsche Richtung.

Mein Selbstverständnis von Medizin ist nicht ohne Grund weitreichender, wie auch das vieler Kollegen. Meine Ausbildung ist entsprechend umfangreich und ich kann auf fast 20 Jahre Berufserfahrung im klinischen, wissenschatflichen und ambulanten Bereich (inklusive Notarztdienst) zurückgreifen. Obwohl ich die Erfolge meiner Behandlungen sehen kann und weiß, dass es der richtige Weg ist, macht es für mich persönlich in diesem System und diesem geographischen Umfeld keinen Sinn mehr, diesen Weg weiter zu gehen. Das liegt auch daran, dass ich natürlich die Empfehlungen, welche ich meinen Patienten gebe auch für mich selbst anwende. Enstprechend ist auch mir eine Work-Life-Balance und ein entsprechendes Auskommen wichtig. Der finanzielle und persönliche Invest, den ich bei allen gesetzlichen Vorgaben bringen muss, um meine Vorstellungen von Medizin voranzutreiben, ist definitiv zu hoch.

Ich persönlich habe Medizin studiert, weil ich Medizin betreiben wollte. Ganzheitlich. Entsprechend werde ich meinen Weg auch weiter verfolgen.

Ich habe mich deshalb, wenn auch schweren Herzens, entschlossen, meine Leistungen auf diesem Weg nicht mehr anzubieten. Für Sie als Patient, der meine Hilfe sucht, tut es mir natürlich sehr leid, aber ich denke, es muss noch viel passieren in der Medizin allgemein um ein generelles Umdenken zu erreichen. Vielleicht wollen Sie aktiv daran mitwirken? Dieser Weg steht Ihnen natürlich frei.

Ich werde meine Qualifikationen nun an anderer Stelle und nicht weniger wirksam zum Wohle unserer Patienten einsetzen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Herzliche Grüße

Martina Weber

 

Hier nun meine ursprüngliche Motivation:

 

ich begrüße Sie herzlich auf den Internetseiten meiner privatärztlichen Praxis im schönen Pfälzerwald.

Gerne stelle ich Ihnen hier sowie auf den folgenden Seiten meine Philosophie und meine Arbeitsweise vor.

 

Ich bin Ernährungsmedizinerin zertifiziert nach DAEM (Deutsche Akademie für Ernährungsmedizin) und DGEM (Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin). Im Fokus meiner Arbeit steht die Therapie und Prävention chronischer Erkrankungen und Beschwerden mit Hilfe der Ernährung sowie die Änderung krankmachender Lebensgewohnheiten.

Ich setze folgende diagnostische Hilfsmittel ein:

  • Laboruntersuchungen (Standardlabor, Spezialprofile, Darmfloraanalyse und Stuhluntersuchungen)
  • Untersuchung der Körperzusammensetzung mittels Bioimpedanzanalyse (BIA) und des Körpergewichts
  • Analyse des vegetativen Nervensystems mittels Herzfrequenzvarianzanalyse (VNS-Analyse)

Bitte informieren Sie sich hierzu unter Leistungsspektrum.

Die Grundlage meiner Therapie bildet ein ausführliches Gespräch mit Ihnen auf der Basis eines Fragebogens, welcher von Ihnen im Vorfeld ausgefüllt werden sollte (Vorerkrankungen, Symptome, Medikamenteneinnahmen, Ernährungsgewohnheiten, Lebensgewohnheiten, Erkrankungen in der Familie) sowie eine körperliche Untersuchung. Wichtig sind auch ärztliche Vorbefunde.

Therapeutische Ansätze:

  • Ernährungsberatung und Mikronährstoffberatung (bei Übergewicht und nach bariatrischen Operationen, bei chronischen Erkrankungen, bei Vorhandensein von Risikofaktoren)
  • Gruppenschulungen und Einzelberatungen für Ernährung bei speziellen Krankheitsbildern (z.B. rheumatische Erkrankungen, Arthrose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Gicht, chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten)
  • Darmsanierung
  • Individuelle Beratung zur Lebensstilintervention
  • Medikamentöse Schmerzbehandlung
  • Individualisierter Einsatz von Mikronährstoffen bei Mangelerscheinungen

Falls nötig kommen als überbrückende Hilfsmittel Medikamente (z.B. Schmerzmittel) und Nahrungsergänzungsmittel (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Aminosäuren, etc.) zum Einsatz. Ziel ist es jedoch, deren Einsatz so gering wie möglich zu halten und sie zeitlich begrenzt einzusetzen. Ziel sollte immer eine entsprechende Anpassung der Ernährung und der Lebensgewohnheiten sein.

  • Infusionstherapie
  • Atemtraining zur Stabilisierung des Gleichgewichts im vegetativen Nervensystem
  • Empfehlung weiterer Therapien (z.B. Chiropraxis, Osteopathie, Physiotherapie, Akupunktur, Psychotherapie, Neurofeedback, Sportprogramm, etc.) sowie Facharztkontakte falls erforderlich

Bitte informieren Sie sich über die Gruppenschulungstermine und Infoveranstaltungen in der Praxis auf den folgenden Seiten unter Termine.

 

Kosten der Behandlung:

Die Abrechnung erfolgt auf privatärztlicher Basis nach der Gebührenordnung für Ärzte mit Ihnen als Patient (Bitte lesen Sie hierzu mehr unter Termine).

Bei den gesetzlichen Krankenkassen kann durch Sie ein Zuschuss beantragt werden. Bitte informieren Sie sich vorab bei Ihrer Krankenkasse. Ob und in welcher Höhe die Kosten bezuschusst werden ist sehr unterschiedlich.

Private Versicherer handhaben die Kostenerstattung sehr unterschiedlich abhängig von Tarif und Sachbearbeiter.

 

 

Ich freue mich, Sie in meiner Praxis kennen zu lernen

 

Ihre Martina Weber


bdemDiese Praxis ist Mitglied des
Bundesverbands Deutscher Ernährungsmedizinier e.V.

 

 

 

Ganzheitliche Medizin

„Als Ärzte sollten wir eine wohlbedachte Kombination von empirischer (Erfahrungsmedizin) und evidenzbasierter (Wissenschafts-) Medizin unter kritischer Verwendung des normalen Menschenverstandes (Intuition) und ethischer Grundsätze anwenden, wobei die Individualität und der Wille des Patienten immer im Mittelpunkt stehen sollten. Komplementäre Heilmethoden sollten meines Erachtens unbedingt als ergänzende Therapien mit in Betracht gezogen und dem Patienten die Möglichkeit gegeben werden selbst Verantwortung zu übernehmen“
                    
 Martina Weber

 

 

Desweiteren gilt für mich:

"Medicus curat, natura sanat"
"Der Arzt behandelt, die Natur heilt."

Hippokrates von Kos

 

Die eigentliche Heilung geschieht im Patienten, und der Arzt berücksichtigt bei seinem Handeln die natürlichen Abläufe.